Kontakt

Dr. Hannelore Hämmerle
Dr. Hannelore Hämmerle
MPE Pressesprecherin
Telefon:+49 89 30000-3980Fax:+49 89 30000-3569
E-Mail:pr@...

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Neuigkeiten am MPE

Header image 1313592531

Original 1540580967

Erste detaillierte Beobachtungen von Materie in nahem Orbit um schwarzes Loch

31. Oktober 2018
GRAVITY-Instrument findet weitere Hinweise darauf, dass sich im Zentrum der Milchstraße ein Schwarzes Loch befindet. [mehr]
Original 1537276502

NOVA: Wasser in kleinen Staubkörnern kann große Mengen an Wasser auf der Erde erklären.

11. September 2018
Die Erklärung für die große Wassermenge auf der Erde steckt in den kleinen Staubkörnern, aus denen sich die Erde einst gebildet hat – in diesen war Wasser eingeschlossen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler aus den Niederlanden, Deutschland und dem Vereinigten Königreich mit Hilfe von Berechnungen und Simulationen. Die Ergebnisse werden in zwei Artikeln in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht. [mehr]
Original 1536319386

Ehrendoktorwürde für Gerhard Haerendel

7. September 2018
Die Universität Kreta verleiht dem ehemaligen MPE-Direktor Gerhard Haerendel den Ehrendoktortitel in der Physik. Der Vorschlag wurde vom Physikalischen Institut gemacht und die Universität würdigt damit seine Persönlichkeit, seine Forschungsarbeit sowie seine Leistungen in der Ausbildung von Nachwuchskräften. Darüber hinaus stellt diese Auszeichnung eine Anerkennung dar für seinen Beitrag zur wissenschaftlichen Entwicklung Griechenlands und seine starken Verbindungen zur Universität. Die Preisverleihung findet im Oktober in Heraklion auf Kreta statt.  [mehr]
Original 1532515079

Erster erfolgreicher Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie nahe dem supermassereichen Schwarzen Loch im galaktischen Zentrum

26. Juli 2018
Beobachtungen des Galaktischen-Zentrum-Teams am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) zeigen erstmals die von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie vorhergesagten Auswirkungen auf die Bewegung eines Sterns durch das extreme Gravitationsfeld nahe dem supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße. Dieses lang ersehnte Ergebnis ist der Höhepunkt einer 26-jährigen Beobachtungskampagne mit den Teleskopen der ESO in Chile. [mehr]
Original 1528368352

Fermi feiert 10 Jahre an Entdeckungen

11. Juni 2018
Am 11. Juni feiert das Fermi-Gamma-Weltraumteleskop der NASA sein 10. Jahr der Beobachtung von Gammastrahlen, Licht mit dem höchsten Energien im Universum, um Schwarze Löcher, Neutronensterne und andere extreme kosmische Objekte und Ereignisse zu untersuchen. Die Wissenschaftler des MPE nutzen die Daten beider Instrumente an Bord von Fermi, von denen eines vom MPE gemeinsam mit anderen Instituten entwickelt wurde. [mehr]
Original 1528109220

Ewine van Dishoeck erhält Kavli-Preis für Astrophysik

4. Juni 2018
Wie die Norwegische Akademie der Wissenschaften Ende Mai bekannt gab, wird in diesem Jahr Ewine van Dishoeck, Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, "für ihre kombinierten Beiträge zur Astrochemie in Beobachtung, Theorie und Labor, die den Lebenszyklus interstellarer Wolken und die Entstehung von Sternen und Planeten erklären" durch den Kavli-Preis in Astrophysik geehrt. [mehr]
Original 1525965544

Euclid NI-OA öffnet die Augen!

7. Mai 2018
Die Nah-Infrarot-Optik für den Euclid-Satelliten hat erstmals reale Bilder unter Tieftemperatur- und Vakuumbedingungen erzeugt. Euclid ist eine ESA-Mission, die 2021 gestartet werden soll, um das "Dunkle Universum" zu erforschen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik sind für das gesamte optische Design des Nahinfrarot-Instruments NISP NI-OA verantwortlich, das nun vollständig für die Geräteintegration qualifiziert ist und bis Ende Mai zum Einbau in die Kamera geliefert wird. [mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content