Kontakt

profile_image
Dr. Hannelore Hämmerle
MPE Pressesprecherin
Telefon:+49 (0)89 30000 3980Fax:+49 (0)89 30000 3569
E-Mail:pr@...

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Neuigkeiten am MPE

Teaser image vertical 1432194071

Ein langer Balken in der Milchstraße

21. Mai 2015
Der Balken in der Milchstraße ist länger, flacher, und erstreckt sich näher zur Sonne als bisher angenommen. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik haben jetzt mehrere große Stern-Beobachtungsprogramme kombiniert und konnten so die gesamte zentrale Region unserer Galaxie kartieren, die die Mehrzahl ihrer Sterne enthält. Weil der Balken mehr zur Sonne hin ausgerichtet ist, endet er auch näher bei uns: er hat deshalb einen größeren Einfluss auf die Bewegung der Sterne nahe der Sonne.      Außerdem wird der Balken der Milchstraße umso flacher je weiter man sich vom Zentrum entfernt. Nahe seinem Ende wird der Balken dermaßen flach, dass die Wissenschaftler ihn dort „super-flach“ nennen. Sie nehmen an, dass diese vorher unbekannte Komponente wahrscheinlich aus jüngeren Sternen besteht, die vor ca. einer Milliarde Jahren mit geringen Geschwindigkeiten geboren wurden. [mehr]
Teaser image vertical 1430309554

Stijn Wuyts erhält Beatrice-Tinsley-Forschungspreis

29. April 2015
Die Galaxien-Forschungsgruppe im Astronomie-Department an UT Austin wählte den MPE-Forscher Stijn Wuyts für den Beatrice-Tinsley-Forschungspreis 2014-15 aus. Der Preis umfasst eine Einladung für einen Besuch in Texas, um dort unter anderem einen Vortrag an der University of Texas, Austin, zu halten. [mehr]
Teaser image vertical 1429626951

Harvey-Preis für Reinhard Genzel

22. April 2015
Am 29. April erhält Reinhard Genzel den "2014 Harvey-Preis“ auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technologie vom Technion, dem israelischen Institut für Technologie in Haifa. Der Harvey-Preis honoriert Spitzenleistungen in Wissenschaft und Technik und wird dieses Jahr an den Direktor des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik, Prof. Reinhard Genzel, sowie den Krebsforscher Prof. James P. Allison verliehen. Genzel wird damit ausgezeichnet für die Entwicklung neuer astronomischer Detektoren und ihre Anwendung, um damit nachzuweisen, dass sich im Zentrum unserer Milchstraße ein super-massereiches Schwarzes Loch befindet. [mehr]
Teaser image vertical 1427187156

Interview mit Jason Dexter

24. März 2015
Sofja Kovalevskaja-Preisträger am MPE [mehr]
Teaser image horizontal 1426000878

Kleinste Teilchen verformen die großräumige Struktur des Universums

10. März 2015
Eine systematische Erfassung der massereichen Galaxienhaufen im nahen Universum liefert Informationen über die leichtesten Elementarteilchen: Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik konnten aus einem Röntgenkatalog ableiten, dass es heute weniger Struktur im Universum gibt, als man aufgrund der Daten des kosmischen Mikrowellenhintergrundes im sehr frühen Universum erwarten würde. Diese Diskrepanz lässt sich erklären, wenn die drei Neutrinofamilien zusammen eine Masse von etwa einem halben Elektronvolt besitzen. [mehr]
Teaser image vertical 1423574517

Geburt eines Sternenquartetts

10. Februar 2015
Ein internationales Forschungsteam hat im All etwas Aussergewöhnliches entdeckt: Ein sich neu formierendes Sternensystem, das aus Teilen einer fadenförmigen Gaswolke hervorgeht. [mehr]
Townes teaser 1422603690

Prof. Charles Townes, Externes Wissenschaftliches Mitglied am MPE, stirbt mit 99 Jahren

27. Januar 2015
Charles Hard Townes, emeritierter Professor für Physik an der University of California, Berkeley, und Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, starb am frühen Dienstag, 27. Januar 2015. Townes erhielt 1964 den Nobelpreis für Physik für die Erfindung des Lasers und wurde anschließend zum Pionier beim Einsatz von Lasern in der Astronomie. [mehr]
 
loading content