Kontakt

Dr. Hannelore Hämmerle
Dr. Hannelore Hämmerle
MPE Pressesprecherin
Telefon:+49 89 30000-3980Fax:+49 89 30000-3569
E-Mail:pr@...

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Archiv

Pressemeldungen des MPE

Original 1540823939

Ganz nah am schwarzen Loch

31. Oktober 2018
Astronomen beobachten die unmittelbare Umgebung des galaktischen Massemonsters [mehr]
Original 1540580967

Erste detaillierte Beobachtungen von Materie in nahem Orbit um schwarzes Loch

31. Oktober 2018
GRAVITY-Instrument findet weitere Hinweise darauf, dass sich im Zentrum der Milchstraße ein Schwarzes Loch befindet. [mehr]
Original 1537276502

NOVA: Wasser in kleinen Staubkörnern kann große Mengen an Wasser auf der Erde erklären.

11. September 2018
Die Erklärung für die große Wassermenge auf der Erde steckt in den kleinen Staubkörnern, aus denen sich die Erde einst gebildet hat – in diesen war Wasser eingeschlossen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler aus den Niederlanden, Deutschland und dem Vereinigten Königreich mit Hilfe von Berechnungen und Simulationen. Die Ergebnisse werden in zwei Artikeln in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht. [mehr]
Original 1532424666

„Das galaktische Zentrum bietet fantastische Möglichkeiten“

26. Juli 2018
Interview mit Reinhard Genzel über seine Beobachtung eines Effekts der allgemeinen Relativitätstheorie [mehr]
Original 1532436488

Das Rückgrat der Nacht

26. Juli 2018
Einer gigantischen Spirale gleich, treibt das Milchstraßensystem im Weltall [mehr]
Original 1532521607

Im Schwerefeld des schwarzen Lochs

26. Juli 2018
Astronomen gelingt erfolgreicher Test von Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie im galaktischen Zentrum [mehr]
Original 1532515079

Erster erfolgreicher Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie nahe dem supermassereichen Schwarzen Loch im galaktischen Zentrum

26. Juli 2018
Beobachtungen des Galaktischen-Zentrum-Teams am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) zeigen erstmals die von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie vorhergesagten Auswirkungen auf die Bewegung eines Sterns durch das extreme Gravitationsfeld nahe dem supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße. Dieses lang ersehnte Ergebnis ist der Höhepunkt einer 26-jährigen Beobachtungskampagne mit den Teleskopen der ESO in Chile. [mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content