Kontakt

Dr. Arne Rau
Telefon:+49 (0)89 30000 3851
E-Mail:arau@...

Arne Rau ohne Bild

Dr. Helmut Steinle
Telefon:+49 (0)89 30000-3374
E-Mail:hcs@...

Weiterführende Verweise

Aktuelles und Meilensteine

OPTIMA Kampagne 2012 auf Skinakas
(2012-07-18 bis 2012-08-19)

Beobachtungsobjekte:
Simultane Beobachtungen von galaktischen Röntgendoppelsternen im Optischen- und Röntgenbereich.
GRB (Nach-)Beobachtungen.
Langzeitstudien von sog. Polars.

Instrument:
Es wurde die OPTIMA-Burst Hardware-Version am 1.3 m Teleskop eingesetzt, die seit 2007 verwendet wird. Auch diesmal kam die Datenerfassungs- und Datenaufzeichnungs-Software von 2011 zum Einsatz, die dem neuesten Stand der Technik folgt und eine grobe Online-Auswertung schon wärend der Messung erlaubt.

Teilnehmer:
Gottfried Kanbach, Arne Rau, Fritz Schrey, Robert Salamon, Aga Slowikowska, ....

Beobachtete Objekte:

AE Aqr, BL Lac, DQ Her, EQ Peg, HU Aqr, NN Ser, OT Lyr, V404 Cyg, (Aql X-1),
1RXS J184542+483134, NSVS14256825, HS2231+2441, WASP-21b, CLR2688,
Swift J1910.2-0546 (MAXI J1910-057), CSS120813:203938-042908, CSS120812:221823+344509,
PSR 0531+21 (Crab Pulsar)

Beobachtete Bursts:

GRB GCN Nachweis

Zeitabstand
nach 1. BAT Meldung (T0)

120811C   13622   kein Transient sichtbar (W)* 2.5 Stunden  
120816A 13654 optischer Transient gefunden:
    T0 +249 s : ~17.8 mag ("R")*
    T0 +4844 s : > 19.1 mag ("R")*
-> GCN 13657
249 s (4.2 min)
 
 
4844 s (= 1 h 20.7 min)

*   (W): Weisslicht (ohne Filter);
     (R): R Filter;
     ("R"): Weisslichtaufnahmen mit R-Aufnahme eines Standardsterns verglichen;


 

OPTIMA-burst Kampagne 2011 auf Skinakas
(2011-06-15  bis  2011-07-15)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Gottfried Kanbach, Arne Rau, Fritz Schrey, Aga Slowikowska, ....
Beobachtungsobjekte:
  • Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen kommen hauptsächlich per Internet vom Satelliten Swift.

  • Weitere Objekte:
    ......
Instrument:
Es wird die OPTIMA-Burst Hardware-Version eingesetzt, die seit 2007 verwendet wird. Erstmals wird aber die völlig neu entwickelte Datenerfassungs- und Datenaufzeichnungs-Software zum Einsatz kommen, die nun dem neuesten Stand der Technik folgt und eine grobe Online-Auswertung schon wärend der Messung erlaubt.


(20. Juni 2011)

 

OPTIMA-burst Kampagne 2010 auf Skinakas
(2010-05-09 bis 2010-07-30)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Gottfried Kanbach, Fritz Schrey, Ilham Nasiroglu, Aga Slowikowska
Unterstützung aus der Ferne: Alexander Stefanescu
Beobachtungsobjekte:
  • Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen kommen hauptsächlich per Internet vom Satelliten Swift.

    Beobachtete Gammastrahlenausbrüche:

    GRB GCN Nachweis Zeitabstand nach 1. Swift Meldung
    GRB100614A 10837 nein ~ 1470 s   (24.5 min)
    GRB100713 10951 nein ~ 17000 s   (4.8 h)
    GRB100728B 11009 nein ~ 90000 s   (25 h)

  • Weitere Objekte

    V2069 Cyg, V2362 Cyg, CR Boo, GRO J1944+26, SAX J2103, Her X-1, V884 Her, HU Aqr, AE Aqr,
    TrES_3, PKS B1222, 4U1954, Cyg X-2, BD+38 4058, BD+28, BD+38, VB10, CLR 2688, TVLM 513,
    TVLM 315, SGR 1833-0832, EQ Peg B, UFO J2055+25_a, UFO J2055+25_b


(30. Juli 2010)

 

OPTIMA-burst Kampagne 2009 auf Skinakas
(2009-06-01 bis 2009-07-31)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Gottfried Kanbach, Fritz Schrey, Helmut Steinle, Ilham Nasiroglu, Aga Slowikowska, Andrzej Szary, Bartek Gauza, Dainis Dravins, Hannes Jensen, Natalia Lewandowski
Unterstützung aus der Ferne: Alexander Stefanescu
Beobachtungsobjekte:
  • Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen kommen hauptsächlich per Internet vom Satelliten Swift.

    Beobachtete Gammastrahlenausbrüche:

    GRB GCN Nachweis Zeitabstand nach 1. Swift Meldung
    GRB090618 9512 vermutlich ja! ~39000 s (~650 Min; 10.85 Std.)
    GRB090621B 9545 nein ~180 s

  • Weitere Objekte

    TrES 3,
    BD_64_pol, GC 319, Aql X-1, BD+38 4058,
    HU Aqr, GP Com, AM CVn, Her X-1, KL Dra, SDSS J1702+3229,
    VB9, VB10, EV Lac,
    PSR J1744-1134, Mkn 501,
    SAX 2103.5+4545, GRO J2058+42,
    ....


(24. Juni 2009)

 

OPTIMA-burst Kampagne 2008 auf Skinakas
(2008-09-01 bis 2008-11-07)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Alexander Stefanescu, Gottfried Kanbach, Fritz Schrey, Helmut Steinle (alle MPE)
Aga Slowikowska, Natalia Primak (Universität von Kreta)
Adria Updike (Clemson University),
Natalia Lewandowski (Hamburger Sternwarte)
Beobachtungsobjekte:
  • Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen kommen hauptsächlich per Internet vom Satelliten Swift.

    Beobachtete Gammastrahlenausbrüche:

    GRB GCN Nachweis Zeitabstand nach 1. Swift Meldung
    081102 8463 kein Nachweis 18 Minuten

  • Weitere Objekte

    SGR0501, EXO2030+375, HU Aqr, BL Lac, 2S0114+65, PSR0501+21 (Crab Pulsar), SAX2103, V0332+53, LSI+61303, 4U0115+63, EV Lac, WD_2345+304, SwiftJ2319, EQ Peg, UV Cet, ....


(10. November 2008)

 

Künstlerische Darstellung des beobachteten Strahlungsausbruchs

Bild: A. Stefanescu, MPE

Überraschende Blitze eines möglichen Magnetars
Strahlungsausbrüche im optischen Wellenlängenbereich zeigen Grenzen der etablierten Theorien über Magnetare auf

Mithilfe des Hochgeschwindigkeits-Photometers OPTIMA des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik (MPE) hat ein Team von Wissenschaftlern dieses Instituts möglicherweise eine unerwartete neue Unterart astronomischer Objekte entdeckt. Dabei scheint es sich um einen Magnetar zu handeln, der Strahlungsausbrüche im optischen Spektrum aufweist, im Gegensatz zu den Röntgen- und Gammablitzen, die normalerweise als typisch für Magnetare gelten.

Originalveröffentlichung:
Nature 455, 503-505 (25 September 2008)
"Editor's Summary" (Kommentar) der Ausgabe von Nature, die obige Veröffentlichung enthält

(24. September 2008)

 

OPTIMA-burst Kampagne 2007 auf Skinakas
(2007-05-31 bis 2007-08-31)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Alexander Stefanescu, Gottfried Kanbach, Fritz Schrey, Sven Duscha, Helmut Steinle (alle MPE)
Aga Slowikowska, Zach Ioannou (Universität Kreta)
Beobachtungsobjekte:
  1. Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen kommen hauptsächlich vom Satelliten Swift.

    Beobachtete Bursts:

    GRB GCN Nachweis Zeitabstand nach 1. Swift Meldung
    070610 6492 variable Quelle - wahrscheinlich Röntgen Transient 28 s (57 s nach Burst)
    070621 6564 kein Nachweis;   > 20.9 (R)* 2233 s (37.2 Minuten)
    070808 6723 kein Nachweis;   > 22.0 (R)* 3.3 Stunden
    *   (W): Weisslicht;   (R): R Filter;   ("R"): Weisslichtaufnahmen mit R-Aufnahme verglichen;

  2. Diverse Objekte (u.a. für Kollegen aus dem MPE, A. Slowikowska, Z. Ioannou)

    Ergebnise der Novasuche in M31:

    - ATel 1131,   2007-07-06
    - ATel 1141,   2007-07-11
    - ATel 1146,   2007-07-19
    - ATel 1156,   2007-07-26
    - ATel 1162,   2007-07-29
    - ATel 1198,   2007-08-30
    - ATel 1201,   2007-09-01

(03. September 2007)

 

OPTIMA-burst Kampagne 2006 auf Skinakas
(2006-06-22 bis 2006-09-30)

Observatorium:

Skinakas, Kreta, Griechenland
Teilnehmer:
Alexander Stefanescu, Gottfried Kanbach, Fritz Schrey, Martin Mühlegger, Sven Duscha, Helmut Steinle, Natalia Prymak
Beobachtungsobjekte:
  1. Photometrie und Polarimetrie von Gammastrahlen Bursts unmittelbar nach dem Ausbruch mit hoher Zeitauflösung. Die Burst-Meldungen über Internet kommen hauptsächlich vom Satelliten Swift.

  2. Diverse Objekte (u.a. für Kollegen aus dem MPE)
    -   Nova Search in M31 ( ATel 884, 17.9.2006;)

Beobachtete Bursts:

GRB GCN Nachweis Zeitabstand nach 1. BAT Meldung
060707 5291   20.3 ± 0.5 mag   (W)*   (10 min) 3 Stunden
060714 5314
5315
  19.9 ± 0.5 mag   (W)*   (10 min) 4.7 Stunden
060717 5333 > 21 mag (W)*   (3 x 10 min) 9.8 Stunden
060801 5383 > 22 mag   (R)*   (20 min) 7 Stunden
060805 5405 > 21.5 mag   (R)*   (30 min) 14 Stunden
060807 5417 > 20 mag   (W)*   (20 min) 5 Stunden
060904B 5541   16.90±0.12 ...... 17.90±0.14   ("R")*
  Lichtkurve,   Vergleichsterne
502 s - 1802 s     (8.5 min - 30.0 min)
Benachrichtigung über SMS (Internetausfall)
060912 5564   21.6 ± 0.2 mag   (R)* 5.5 Stunden
060926 5614, 5623   20.3±0.5 ..... 21.1±0.7 mag   (R)* 35.4 min - 101.2 min
(schlechte Wetterbedingungen)
*   (W): Weisslicht;   (R): R Filter;   ("R"): Weisslichtaufnahmen mit R-Aufnahme verglichen;

(25. September 2006)

 


Forschern vom MPI für extraterrestrische Physik und vom MPI für Astrophysik gelingt die

beste simultane Messung eines Schwarzen Loches im sichtbaren und Röntgenlicht

mit OPTIMA und RXTE.

MPG Presseinformation       Artikel in Nature

MPA Highlight

(08. November 2001)

 


letzte Änderung 2012-08-20 durch H. Steinle

 
loading content