KMOS Instrument

Aktuelles

zukünftige Projekte:

KMOS

Multi Integral Field Spektrograph für das VLT

Kurzbeschreibung:

KMOS ist ein neues Tieftemperatur-Nah-Infrarot-Instrument das die Vorteile der Multiplexierung und der Integralen Feld Spektroskopie (3D-Spektroskopie) vereint.
Ein Konsortium deutscher und englischer Institute entwickelt KMOS gemeinsam mit der ESO als eines der sogenannten VLT Instrumente der zweiten Generation.
Das zugrunde liegende Konzept sieht vor, dass 24 Integral-Field-Units (IFUs) beliebig im 7.2 Bogenminuten grossen unvignettierten Feld des VLT Nasmyth Fokus positioniert werden können. Jede IFU deckt ein Feld von 2.8 Bogensekunden ab, die auf 14 x 14 Pixel abgebildet werden.
Die drei identischen Spektrographen mit einem Auflösungsvermögen von ungefähr 3500 im J-, H- und K-Band, werden von jeweils 8 IFUs gespiesen und besitzen jeweils einen Hawaii 2RG-Detektor mit 2K x 2K Pixel. Der Kryostat hat 2 m im Durchmesser, ist 1.5 m hoch und wird auf 77 K gekühlt mittels drei Kühlern die einen geschlossenen Kreislauf besitzen.

Projektttyp:

Instrument für bodengebundenes Teleskop; Software

MPE Beteiligung:

wissenschaftliches Arbeitspaket

Beschaffung der Detektoren

Auswerte Programme

 


Status:

Abnahmetests fanden im November/Dezember 2012, und im Januar und März 2013 erfolgreich statt.

Der reguläre Beobachtungsbetrieb wird mit ESO Periode 92 (Start im Oktober 2013) aufgenommen.


letzte Änderung 2013-04-23 durch H. Steinle

 
loading content