Galerie

Galerie

Euclid ist eine Mission der European Space Agency (ESA), mit dem Ziel die Geometrie des dunklen Universums abzubilden. Die Mission wird die Beziehung zwischen Distanz und Rotverschiebung und die Entwicklung der kosmischen Strukturen untersuchen. Dies geschieht durch die Vermessung von Formen und Rotverschiebungen von Galaxien und Galaxienhaufen aus toredshifts ~ 2, oder äquivalent zu einem Rückschauzeit von 10 Milliarden Jahren. Es deckt den gesamten Zeitraum, über den dunkle Energie eine bedeutende Rolle bei der Beschleunigung der Ausdehnung des Weltraums spielte. Die Aufgabe des Nah-Infrarot-Spektro- und Photometers (NISP) ist es, die Rotverschiebung der Galaxien zu zumessen. Die Basis für das NISP ist ein Infrarot-Instrument, das die Beobachtung in spaltlosen "Spektroskopie"-Modus unter Zuhilfenahme mehrerer Grisms ermöglicht oder im "Photometrie"-Modus mit mehreren Filtern.

NISP Opto Mechanical Assembly (NI-OMA)

Abb. 1. Design von NI-OMA + NI-DS
Abb. 1. Design von NI-OMA + NI-DS

  

Das NISP Opto-Mechanical Assembly (NI-OMA) besteht aus:

  • NI-OA: Das Optische System (Optical Assembly) besteht aus einer Korrektur-Optik (CoLA) und einer Kamera-Linsen-Anordnung (CaLA)
    • CaLA besteht aus drei asphärischen Linsen (L1; L2 & L3), die mittels Halteringen in einem Lens Barrel gelagert sind sind.
    • CoLA besteht aus der Korrekturlinse (L4) samt Haltering.
  • NI-SA: Structure Assembly: die Struktur ist in SiC (Silicon Carbide) gefertigt
  • NI-FWA: Filter Wheel Assembly: mit 3 Filtern
  • NI-GWA: Grism Wheel Assembly: mit 4 Grisms
    Beide Räder (Wheels) sind mit einen Kryomechanismus ausgestattet.
  • NI-CU: Kalibrationseinheit (Calibration Unit)
  • NI-TC: Die Thermische Kontrolle (Thermal Control) hat die Aufgabe die Temperatur des optischen Systems konstant bei 140K ±0.3 K zu halten.

  

Abb. 2. Mock-Up NI-OMA + NI-DS
Abb. 2. Mock-Up NI-OMA + NI-DS
 
loading content