Veranstaltungen am Institut und mit Beteiligung des MPE

KES: Knowledge Exchange Series

2807 1524226399

The birth of (non-stellar) neutrino Astronomy

[mehr]

CAS-Seminar

Institute Seminar

2406 1524226657

The impact of AGN feedback on the kinematics of simulated galaxies

[mehr]

Münchener Physik Kolloquium

5824 1524227044

"Meet the speaker''

We invite you to a student-only discussion-round with the speaker before his Munich Physics Colloquium talk. Be curious and feel free to ask any question. [mehr]

Münchener Physik Kolloquium

ESO Lunch Talk

7607 1524227571

A closer look to z~1 disc galaxies turbulent live

[mehr]

Café & Kosmos

2835 1519896026

Das BELLE II-Experiment: Phänomenen jenseits des Standardmodells auf der Spur

Warum gibt es im Universum so viel mehr Materie als Antimaterie? Dieses und andere Phänomene lassen sich mit dem etablierten Standardmodell der Teilchenphysik nicht schlüssig erklären. Führende Wissenschaftler vermuten, dass das Standardmodell in eine umfangreichere Theorie eingebettet werden muss. Um die Phänomene jenseits des Standardmodells zu erklären, wollen die Forscher die Zerfallsprozesse so genannter B-Mesonen detailliert analysieren und deren Zerfallsstatistiken mit den Vorhersagen des Standardmodells vergleichen. Dazu bereitet ein internationales Forscherteam seit Jahren das Belle II-Experiment am Forschungszentrum KEK im japanischen Tsukuba vor. Jetzt steht das Experiment kurz vor dem Start. Prof. Dr. Thomas Kuhr von der LMU und Forscher im Exzellenzcluster Universe schildert Ihnen, wie das Belle II-Experiment funktioniert und was sich letztendlich die Teilchenphysiker davon erwarten. [mehr]

SESTAS Seminar

2803 1524227793

Internal Gravity Waves in Massive Stars

[mehr]

USM Colloquium

5861 1524228010

Cool Planets of Cool Stars

[mehr]

Munich Joint Astronomy Colloquium

2604 1524228077

Cosmology and Astrophysics from CMB Measurements

[mehr]

Stellar Coffee and Planetary Tea

12462 1524228229

Tomography of the red supergiant star mu Cep

[mehr]

Café & Kosmos

6571 1523363074

Großbaustelle unter Tage: Wie ein neuer Detektor für Dunkle Materie entsteht

Physiker gehen davon aus, dass rund 25 Prozent der Materie des Universums aus einer bisher unbekannten Dunklen Materie bestehen. Wie muss ein Experiment aufgebaut sein, das Teilchen detektieren kann, die nur sehr schwach mit anderen Teilchen wechselwirken? Dr. Tina Pollmann von der Technischen Universität München berichtet von DEAP, einem neuen Experiment zur direkten Beobachtung von Dunkler Materie, welches in den letzten Jahren im SNOLAB Untergrundlabor in Ontario, Kanada, zwei Kilometer unter Tage aufgebaut wurde. [mehr]