Verhalten am Arbeitsplatz

Das MPE ist bestrebt ein sicheres und professionelles Arbeitsumfeld anzubieten, frei von jeglicher Form von Diskriminierung und Belästigung, wo Vielfalt und Inklusion geschätzt werden und wo jede und jeder berechtigt ist mit professioneller Höflichkeit und Respekt behandelt zu werden. Infolgedessen wird das MPE jegliche Form von Belästigung an ihren Wirkungsstätten nicht tolerieren.



Um diese Anspruch sicherzustellen gibt es drei Beauftragte am MPE, die jederzeit kontaktiert werden können:

Gleichstellungs-Beauftragte

Fördert die Umsetzung der Gleichstellungsrichtlinien für alle Angestellten.

Ombudsperson

Für Belange der Sicherstellung guter wissenschaftlicher Praxis.

Beschwerdestelle

Stellt die Verantwortung in Bezug auf das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz sicher.


letzte Änderung 2017-01-11 durch A. Agudo