Werkstudenten/Praktikanten/Bacheloranden/Masteranden (m/w)

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Astronomie & Astrophysik Komplexe Systeme

(05/18)

Art der Stelle

EDV & Informatik

Werkstudenten / Praktikanten / Bacheloranden / Masteranden (m/w)

Stellenangebot vom 1. März 2018

Sie sind Student/-in der Mikro-/Feinwerktechnik, des Maschinenbaus, der Mechatronik oder eines fachverwandten Studiengangs? Sie sind auf der Suche nach spannenden Tätigkeiten in der Entwicklung? Sie wollen Praxiserfahrung sammeln und im Team mit erfahrenen Ingenieuren und Technikern an der Entwicklung neuer Technologien und Systemen mitarbeiten?

Dann bewerben Sie sich bei uns!

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) auf dem Forschungsgelände in Garching bei München ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut und ist weltweit führend auf dem Gebiet der bodengebundenen und weltraumgestützten experimentellen Astronomie. Unter anderem werden am MPE das first-light Instrument MICADO für das Großteleskop ELT und das WFI Instrument für die ESA Mission ATHENA entwickelt.

Für die Entwicklung von Prototypen sind verschiedene mechanische Baugruppen (Mechanismen) notwendig. Die Herangehensweise folgt dabei einer klassischen Entwicklungsstrategie:

Anforderungsdefinition – Recherche/Konzeptfindung – Analyse/Verifikationsstrategie – Technische Umsetzung: Design, Entwicklung, Fertigung, Aufbau, Integration, Inbetriebnahme und Test – Auswertung der Ergebnisse und Dokumentation. 

Zur Unterstützung der Entwicklerteams in unseren Ingenieursabteilungen suchen wir temporär studentische Hilfskräfte wie Werkstudenten/Praktikanten/Bacheloranden/Masteranden (m/w).

Ihre Aufgaben

Die Aufgaben umfassen, je nach Projekt und Interessenslage des/der Studenten/Studentin, folgende Punkte:

  • Definition und Analyse der Anforderungen, Entwickeln eines Konzeptes und mechanische Umsetzung
  • Analyse der Funktionsparameter (FEM, Berechnungssoftware)
  • Festlegung und Darstellung mittels eines Prüfplanes von Verifikationsmessungen
  • Konstruktion von Prüfständen und Prüfaufbauten sowie dessen Instrumentierung
  • Erstellung der Fertigungsunterlagen und Abstimmung mit dem Fertigungsbereich
  • Dokumentation der Arbeiten

Ihr Profil

Idealerweise haben Sie mehrere der folgenden Qualifikationen:

  • Interesse und Freude am Entwickeln neuer Konzepte/Geräte/Systeme, auch in neuen Gebieten in einem interdisziplinären Team
  • Erfahrung in der Konstruktion und Zusammenbau von mechanischen Aufbauten, idealerweise in Form einer Berufsausbildung (Technischer Zeichner, Industriemechaniker, etc.)
  • Anwendungserfahrung im Umgang mit CAD (NX, CATIA, SolidWorks etc.)
  • Anwendung von Berechnungs- und Analysesoftware (Ansys, Nastran, Comsol, MatLAB, o.ä.)

Unser Angebot

In Abhängigkeit der jeweiligen Projektmitarbeit, der Qualifikation und des Beschäftigungsmodells (wöchentliche Arbeitszeit) besteht die Möglichkeit für freiwillige oder studienbegleitende Praktika, Werkstudententätigkeiten oder Abschlussarbeiten im Umfang von mehreren Wochen bis zu 6 Monaten.

Das MPE bietet Ihnen ein sehr motivierendes Umfeld auf internationaler Ebene am Campus in Garching und eine umfangreiche Einarbeitung und Unterstützung, die Ihre individuellen Interessen und ggf. die Vorgaben für studentische Arbeiten Ihrer Hochschule mit einbeziehen.

Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Detaillierte Informationen über das Institut finden Sie auf unserer Homepage.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte per Email als ein pdf-Dokument an Herrn Dipl.-Ing. Markus Manhart () oder an die Verwaltung des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik ().

 
Zur Redakteursansicht
loading content