Kontakt

Dr. Hannelore Hämmerle
Pressesprecherin
Telefon:+49 89 30000-3980
E-Mail:pr@...

Jubiläum

Am 11. Juni feiert das Fermi-Gamma-Weltraumteleskop der NASA sein 10. Jahr der Beobachtung von Gammastrahlen, Licht mit dem höchsten Energien im Universum, um Schwarze Löcher, Neutronensterne und andere extreme kosmische Objekte und Ereignisse zu untersuchen. Die Wissenschaftler des MPE nutzen die Daten beider Instrumente an Bord von Fermi, von denen eines vom MPE gemeinsam mit anderen Instituten entwickelt wurde.

Fermi feiert 10 Jahre an Entdeckungen

11. Juni 2018

Am 11. Juni feiert das Fermi-Gamma-Weltraumteleskop der NASA sein 10. Jahr der Beobachtung von Gammastrahlen, Licht mit dem höchsten Energien im Universum, um Schwarze Löcher, Neutronensterne und andere extreme kosmische Objekte und Ereignisse zu untersuchen. Die Wissenschaftler des MPE nutzen die Daten beider Instrumente an Bord von Fermi, von denen eines vom MPE gemeinsam mit anderen Instituten entwickelt wurde. [mehr]

Auszeichnung

Wie die Norwegische Akademie der Wissenschaften Ende Mai bekannt gab, wird in diesem Jahr Ewine van Dishoeck, Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, "für ihre kombinierten Beiträge zur Astrochemie in Beobachtung, Theorie und Labor, die den Lebenszyklus interstellarer Wolken und die Entstehung von Sternen und Planeten erklären" durch den Kavli-Preis in Astrophysik geehrt.

Ewine van Dishoeck erhält Kavli-Preis für Astrophysik

4. Juni 2018

Wie die Norwegische Akademie der Wissenschaften Ende Mai bekannt gab, wird in diesem Jahr Ewine van Dishoeck, Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, "für ihre kombinierten Beiträge zur Astrochemie in Beobachtung, Theorie und Labor, die den Lebenszyklus interstellarer Wolken und die Entstehung von Sternen und Planeten erklären" durch den Kavli-Preis in Astrophysik geehrt. [mehr]

Nächste Veranstaltungen

Willkommen am MPE

MPE Forschungsmeldungen

Öffentliche Vorträge

Öffentlicher Vortrag

Öffentliche Vorträge

Girls' Day

5362 1475583497

MPE Werkstatt - Bohren, Fräsen, Schneiden für die Astronomie

  • Datum: 28.04.2016
  • Uhrzeit: 09:00 - 15:30
  • Ort: MPE
  • Gastgeber: MPE

[mehr]

Girls' Day

5734 1475583508

Blick ins All mit "Infrarot- und Röntgenaugen"

  • Datum: 28.04.2016
  • Uhrzeit: 09:00 - 13:00
  • Ort: MPE
  • Gastgeber: MPE

[mehr]

Postdoc/Staff Lecture Series on Cosmology

4036 1475583455

"Galaxy Clustering in Redshift Space"

[mehr]

Special IPP Talk

5738 1475583438

"Direct observation of gravitational waves from the merger and inspiral of two black holes"

This talk follows the annoucement made on February 11th by the LIGO Scientific Collaboration. On September 14, 2015, we detected the gravitational waves emitted by the final few orbits and merger of two black holes. In this talk, I present the main results, as well as some of the "behind the scenes" details of the discovery and subsequent analysis. Reference: P. Abbott et al., Phys. Rev. Lett. 116, 061102, 2016. [mehr]

Biermann Lectures 2016 at MPA - "Magnetism and Radiation in Motion, in Disks and Jets"

5617 1475583405

"Relativistic Jets, Illuminated"

[mehr]

Öffentlicher Vortrag

2752 1477644045

Gibt es Leben im Universum? - Über die Suche nach einer zweiten Erde

  • Datum: 28.10.2016
  • Uhrzeit: 20:00 - 21:00
  • Vortragender: Leonard Burtscher
  • Dr. Leonard Burtscher war ein Schüler des Gymnasiums Penzberg (Abiturjahrgang 2001), studierte dann Physik in Würzburg und Edinburgh (Schottland) und promovierte schließlich am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg über Aktive Galaxien und Interferometrie. Seit 2012 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München.
  • Ort: Rothmühle 9, 82549 Königsdorf
  • Raum: Isartalsternwarte
  • Gastgeber: Isartalsternwarte e.V.

Die Suche nach einer zweiten Erde gehört fest in den Kanon vieler Science-Fiction-Geschichten. Doch seit einigen Jahren ist aus dieser Fiktion eine echte Wissenschaft geworden. Mithilfe modernster Großteleskope,extrem scharfer Optiken und sehr stabiler Instrumente ist es Astronomen gelungen, fast 2000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems zu entdecken. Die meisten dieser Planeten sind riesig und heiß, aber einige Entdeckungen sind möglicherweise vergleichbar mit der Erde. Mithilfe ausgeklügelter Methoden versuchen Forscher auf der ganzen Welt die Zusammensetzung der Atmosphären dieser Planeten zu enträtseln und so eine zweite Erde zu entdecken. Darüber hinaus zeigen neue Bilder Planetensysteme in der Entstehung und erlauben Rückschlüsse auf die "Astrochemie" in diesen "protoplanetaren Scheiben". Eine der faszinierenden Erkenntnisse: die chemische Zusammensetzung dieser Scheiben ist der von Kometen in unserem Sonnensystem durchaus ähnlich. [mehr]

Master Colloquium

7516 1479472823

Nebular Spectra of Type Ia Supernovae

[mehr]

MPA special seminar

Arnold Sommerfeld Lectures

8313 1483957232

The Frontiers of Fundamental Physics

[mehr]

Arnold Sommerfeld Lectures

Arnold Sommerfeld Lectures

8316 1483958403

Duality in 2+1 Dimensions

[mehr]

MPE/Info Event of the Max-Planck-Innovation GmbH

3592 1497863163

"Patente/Lizenzen" und "Unternehmungsgründungen und Start-Ups"

[mehr]

Special MPA Colloquium

6546 1505473522

Formation of super-Earths

[mehr]

Live streaming of the LIGO+VIRGO+ESO press conference

6626 1507898914

Live streaming of the LIGO+VIRGO+ESO press conference

[mehr]

Tag der offenen Tür am MPE

10244 1508511014

Tag der offenen Tür am MPE

[mehr]

OPINAS seminar

12545 1516366896

"Erfolg und Stress beginnen im Kopf"

Es gibt Menschen, die erfolgreich sind und denen scheinbar vieles mit Leichtigkeit gelingt.Worin liegt deren Geheimnis? Diese Menschen haben scheinbar gelernt Momente des Innehaltens, des sich immer wieder Bewusstmachens der eigenen Selbstwirksamkeit im Umgang mit belastenden Situationen in ihren Tag zu integrieren. Dadurch bleiben sie auf lange Sicht besser in Balance zwischen Stress und Entspannung. Die Gründe für Stress sind dabei mannigfaltig: Zunehmende Arbeitsverdichtung, Überstunden, Zeit- und Termindruck, eingeengte Entscheidungsspielräume, Auseinandersetzung mit Vorgesetzten, Konkurrenz unter Kolleginnen und Kollegen, aber auch familiäre und persönliche Belastungssituationen die wir quasi mit in die Arbeit nehmen, sind nur einige von vielen Ursachen. Der Vortrag behandelt allgemeinverständlich und mit praktischen Tipps für jeden, wie man mit stressigen Situationen umgehen kann und welche Möglichkeiten jeder von uns hat um wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen um letztlich erfolgreich den Alltag zu meistern. [mehr]

MPE Colloquium

Café & Kosmos

6571 1523363074

Großbaustelle unter Tage: Wie ein neuer Detektor für Dunkle Materie entsteht

Physiker gehen davon aus, dass rund 25 Prozent der Materie des Universums aus einer bisher unbekannten Dunklen Materie bestehen. Wie muss ein Experiment aufgebaut sein, das Teilchen detektieren kann, die nur sehr schwach mit anderen Teilchen wechselwirken? Dr. Tina Pollmann von der Technischen Universität München berichtet von DEAP, einem neuen Experiment zur direkten Beobachtung von Dunkler Materie, welches in den letzten Jahren im SNOLAB Untergrundlabor in Ontario, Kanada, zwei Kilometer unter Tage aufgebaut wurde. [mehr]

MPA Supernovae workshop

8751 1529061744

Topical Problems in Physics and Modelling of Supernovae

  • Datum: 18.06.2018
  • Uhrzeit: 09:30 - 16:20
  • Ort: MPA
  • Raum: Room 006
  • Gastgeber: MPA

[mehr]

Café & Kosmos

2835 1525420815

Das Neutrino auf der Waage

Das Neutrino ist eines der faszinierendsten Teilchen im Standardmodell der Teilchenphysik. Es fliegt durch Materie hindurch ohne Spuren zu hinterlassen. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Strukturen im frühen Universum. Eines der großen Rätsel, das uns das Neutrino bis heute aufgibt ist seine Masse – bisher lässt sich nicht eindeutig feststellen, wie schwer es wirklich ist. Ein neues Instrument soll hier Klarheit bringen: Am 11. Juni 2018 wird das KATRIN-Experiment eingeweiht. Dr. Susanne Mertens vom Max-Planck-Institut für Physik erklärt, wie diese „Neutrinowaage“ funktioniert und welche Schlussfolgerungen sich aus der Neutrinomasse ziehen lassen. Mit ihrer Gruppe fahndet sie außerdem nach sterilen Neutrinos: Diese bisher unbekannte Neutrino-Variante kommt als weiterer Kandidat für Dunkle Materie infrage. [mehr]

Special IMPRS-QST Career Talk

14632 1530879543

Postdoc opportunities in the Alexander von Humboldt Foundation’s global network

Register by e-mail to imprs-qst@mpq.mpg.de [mehr]

MPE Talk

ESO Talk

5828 1531477244

Passive galaxies census at z~3

[mehr]

 
Zur Redakteursansicht
loading content