MPE/xray/wave
Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

 

Verweis English version .  MPE . HEG  . Röntgen-Astronomie . Wave . Weitere Projekte . HEXE
Röntgen-Astronomie
Wave
ROSAT
XMM-Newton
Chandra
Weitere Projekte
BeppoSAX
ABRIXAS
SOHO
MIR-HEXE
HEXE

Valid HTML 4.01!

[MPE Logo]

Röntgenastronomie



  HEXE

Von 1973 bis 1987 wurden von der Universität Tübingen und vom MPE dreizehn Ballonflüge mit Detektoren zum Nachweis harter Röntgenstrahlung (High Energy X-ray Experiment- HEXE) durchgeführt. Ein Ergebnis war die Entdeckung von Zyklotronlinien im Röntgenspektrum des masseakkretierenden Neutronensterns Herkules X-1. Damit konnte zum ersten Mal das magnetische Feld eines Neutronensterns spektroskopisch gemessen werden: B ~ 4 × 1012 Gauß.

[HEXE vor einem Ballonstart]



© Roentgengruppe des MPE (group)
letzte Änderung:, Editor dieser Seite:


up © Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik