Ingenieur*in Elektrotechnik (m/w/d)

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Astronomie & Astrophysik Komplexe Systeme

Ausschreibungsnummer: 11/2022

Stellenangebot vom 9. Mai 2022

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching bei München ist mit seinen Forschungsbereichen Infrarot- und Submillimeter-Astronomie, Hochenergie-Astronomie, Optische Astronomie und Astrochemie weltweit führend auf dem Gebiet der bodengebundenen und weltraumgestützten experimentellen Astrophysik. Wir entwickeln, bauen und testen wissenschaftliche Instrumente, die zum Betrieb an Großteleskopen (VLT, ELT) und zum Einbau in Satelliten (XMM-Newton, Herschel, EUCLID, eROSITA, ATHENA) bestimmt sind.

Insbesondere hat das MPE die Führung für die Entwicklung, den Bau und die Inbetriebnahme des „first light“ Instrumentes MICADO für das Extremely Large Telescope (ELT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile. Das Instrument wird unter der Leitung des MPE von einem internationalen Konsortium in Zusammenarbeit mit der ESO entwickelt und gebaut. Das ELT, mit einem Durchmesser von annähernd 40 m, wird das größte Teleskop der Welt sein. Zusammen mit MICADO stellt es ein revolutionäres Wissenschaftsprojekt dar, das den Astronomen weltweit die Erforschung vieler ungelöster Fragen über das Universum ermöglichen wird.

Für unser interdisziplinäres Entwicklungsteam suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Ingenieur*in Elektrotechnik (m/w/d) - Kennziffer 11/2022

Ihre Aufgaben

  • Verantwortungsvolle Mitarbeit im MICADO Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Projektteam, den europäischen Partnerinstituten und der Europäischen Südsternwarte (ESO).
  • Entwicklung und Umsetzung von elektronischen Subsystemen des MICADO Instruments.
  • Erstellung von Fertigungsunterlagen (z.B. Schaltpläne, Aufbaupläne, Bauteillisten, …)
  • Koordinierung der Fertigung und Montage von Elektronik-Modulen in unseren hauseigenen Werkstätten.
  • Inbetriebsetzung und Test der Steuer- und Kontroll-Elektronik.
  • Erstellen von SPS Programmen zu Testzwecken.
  • Erstellen technischer Dokumentation.
  • Unterstützung von Projekt-Reviews durch die ESO im Rahmen von System Engineering Prozessen.
  • Die Unterstützung der Wissenschaftsteams am MPE, die an Laborexperimenten und -entwicklungen arbeiten; interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedenen wissenschaftlichen Gruppen und den zentralen technischen Bereichen.

Ihre Qualifikation

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom-Ing.) der Elektrotechnik oder eine gleichwertige Qualifikation.
  • Erfahrung in der Konzeption, dem Design und dem Test von Elektronik-Systemen in analoger und digitaler Technik.
  • Interesse an Automatisierungstechnik.
  • Die Fähigkeit zu teamorientiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Reisebereitschaft zu europäischen Partnerinstituten und zu Observatorien der ESO (Chile).

Weiterhin von Vorteil

  • Erfahrung mit E-CAD Anwendungen und SPS Programmierung (z.B. Aucotec Engineering Base, Beckhoff TwinCAT 3).
  • Erfahrung in der Erstellung und Verifikation von Spezifikationen.
  • Erfahrung im Umgang mit der Maschinenrichtlinie (Richtlinie 2006/42/EG).
  • Erfahrung mit Kryotechnik.

Wir bieten

  • Eine vielseitige, anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem dynamischen und kulturell anregenden internationalen Forschungsumfeld.
  • Interdisziplinäre Arbeit in einem familiären Team mit erfahrenen Ingenieuren und Physikern.
  • Bedarfsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung in verantwortungsvolle Position im Projekt.
  • Faire Bezahlung gemäß Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
  • Betriebliche Altersversorgung.
  • Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Forschungscampus Garching.
  • U-Bahnstation U6 direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets.
  • Kantine in unmittelbarer Nähe.
  • Vergünstigte Tarife bei bestimmten Versicherungen.
  • Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Weiterbeschäftigung darüber hinaus wird angestrebt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt und möchte den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Weitere Informationen über die Arbeit des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik finden sich hier.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung bis zum 26.06.2022.

Zur Redakteursansicht