Infrarot- / Submillimeter-Astronomie am MPE

Die Hauptforschungsgebiete der Infrarot und Submillimetergruppe sind:

  • Galaxienkerne (inklusive des Kerns unserer eigenen Milchstrassse)
  • Entwicklung von Galaxien
  • Sternentstehung und das (dichte) interstellare Medium

Innerhalb diese Rahmens untersuchen wir die Schlüsselfragen der Existenz und Entstehung von Schwarzen Löchern in Galaxienkernen, die Energiequelle und Entwicklung der (ultra)leuchtkräftigen Infrarotgalaxien, die Gasdynamik und Gasversorgung  aktiver galaktischer Kerne, die Eigenschaften und Entwicklung von Starburstgalaxien und der Sternentstehungsgebiete in ihnen, und das Wechselspiel des dichten interstellaren Gases mit Strahlung, Winden und Ausflüssen.  Unsere Untersuchungen des lokalen Universums werden kombiniert mit Beobachtungen von Galaxien bei hoher Rotverschiebung, mit dem Ziel eines besseren Verständnisses der Entwicklung von Galaxien, ihrer Kinematik, Sternentstehung und Aktivität im Kern. Für eine Übersicht über unsere neuesten Ergebnisse, siehe hier und unsere Veröffentlichungen.

Unsere Vorgehensweise ist, wenige wissenschaftliche Schlüsselfragen auf breiter Front zu bearbeiten, unter Verwendung neuartiger Instrumente verteilt über den ganzen Infrarot-, Submillimeter-  und Millimeter-Wellenbereich (1µm bis wenige mm). In vielen Fällen versuchen wir, ein detailliertes physikalisches Verständnis einiger weniger repräsentativer Quellen zu erzielen, anstatt statistischer Untersuchungen. Für diesen Zweck sind Spektroskopie und hochaufgelöste Aufnahmen unsere wichtigsten Werkzeuge. Wir sind im wesentlichen eine Experimentalphysikgruppe, organisiert in Teams und Schlüsselprojekte.

Natürlich wäre unsere Forschung nicht möglich ohne die im Haus von den einzelnen Projektgruppen gebauten Instrumente für  Observatorien auf der Erde, in der Luft und im Weltraum.

Alle weiteren Webseiten der Infrarot- / Submillimeter-Gruppe sind in englischer Sprache verfügbar.

 
loading content