Stellenausschreibungen

Links

Informationen für Studenten

Informationen und Angebote für Studenten und Schüler

International Max-Planck Research School on Astrophysics (IMPRS)


Gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA), der Sternwarte der Ludwig-Maximiliams-Universität München, sowie der Europäische Südsternwarte (ESO) bietet das MPE den IMPRS Doktoranden exzellente Forschungsmöglichkeiten in theoretischer und experimenteller Astrophysik, die das gesamte elektromagnetische Spektrum, vom Radio- bis in den Gamma-Strahlenbereich abdecken. Doktoranden verfolgen ihre wissenschaftlichen Projekte in einem anregenden Umfeld und haben die Möglichkeit, ein breites Hintergrundwissen über ihr eigenes Projekt hinausgehend zu entwickeln. Das MPE ist eines der weltweit führenden Institute in der Infrarot- und Hochenergie-Astronomie und betreibt den Bau von Satelliten und von Instrumenten für große bodengebundene Teleskope. Doktoranden erwartet eine umfassende Ausbildung in theoretischer und beobachtender Astronomie, welche das gesamte wissenschaftliche Spektrum der beteiligten Institute umfasst.

Link zu den Webseiten der IMPRS (in englischer Sprache)

Weitere Informationen über die wissenschaftliche Arbeit am MPE finden Sie direkt auf den Webseiten der unterschiedlichen Forschungsbereiche und Forschungsgruppen:

Forschungsbereiche

      Zentrum für astrochemische Studien (Direktor: Paola Caselli)

Hochenergie Astrophysik  (Direktor: K. Nandra)

Infrarot- und Submillimeter-Astronomie (Direktor: R. Genzel)

Optische und interpretative Astronomie (Direktor: R. Bender)

Forschungsgruppen

Galaxiendynamik  (Leitung: O. Gerhard)

Physics of Active Galactic Nuclei (Leitung: A. Burkert)

Star and Planet Formation (Leitung: E. van Dishoeck)

Praktika

In begrenztem Maße bietet das MPE auch die Möglichkeit Praktika durchzuführen. Sowohl Hochschulpraktikanten als auch Schülerpraktikanten wenden sich bitte an den wissenschaftlichen Sekretär:

Dr. Werner Collmar
Tel. 089 30000-3271
E-mail: mpe@mpe.mpg.de

 


letzte Änderung 2015-11-18  durch H. Steinle

 
loading content