Institut

Header image 1326894754

Über das Institut

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) befasst sich unterschiedlichen Themen der modernen Astrophysik, wobei überwiegend experimentelle, aber auch theoretische Methoden angewandt werden.

Seinen Namen hat es einerseits vom Gegenstand der Forschung, nämlich der Physik des Weltraums, andererseits von der Forschungsmethode, da viele der Experimente notwendigerweise oberhalb der dichten Erdatmosphäre ausgeführt werden müssen. Soweit möglich, werden aber auch Instrumente an erdgebundenen Teleskopen eingesetzt. Dafür werden in zentralen Werkstätten Detektoren, Spektrometer und Kameras sowie Teleskope und komplette Nutzlasten für Satelliten hergestellt. Ergänzt werden die Beobachtungen durch Experimente im Labor sowie theoretische Arbeiten.

Die direkte Wechselwirkung von Beobachtern und Experimentatoren im Hause verstärkt die Zusammenarbeit, bewirkt eine verbesserte Abstimmung der Aktivitäten und führt – oftmals im direkten Wechselspiel von Hypothesen und Beobachtungen – zu einer frühzeitigen Identifikation neuer, vielversprechender Richtungen.

 
Zur Redakteursansicht
loading content