Kontakt

Dr. Hannelore Hämmerle
Dr. Hannelore Hämmerle
MPE Pressesprecherin
Telefon:+49 89 30000-3980Fax:+49 89 30000-3569
E-Mail:pr@...

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

Neuigkeiten am MPE

Header image 1313592531
Teaser image vertical 1340184760

Euclid nimmt letzte Hürde: Weg frei für den Blick ins Dunkle Universum

20. Juni 2012
Am 19. Juni 2012 hat die europäische Weltraumagentur ESA offiziell die Euclid-Mission in ihr „Cosmic Vision“-Programm aufgenommen und unterstützt damit die größte Kollaboration von Astronomen weltweit, an der auch Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) maßgeblich beteiligt sind. Euclid wird das „dunkle Universum“ sehr genau untersuchen und insbesondere die Verteilung und Entwicklung der rätselhaften Dunklen Materie und Dunklen Energie im gesamten Universum nachverfolgen. [mehr]
Teaser 1340185370

Förderpreis für MPE Doktorandin Agata Karska

18. Juni 2012
Am 18. Juni 2012 erhält Agata Karska vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching den Förderpreis „For Women in Science“ der Deutschen UNESCO-Kommission und L'Oréal, der in Zusammenarbeit mit der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung vergeben wird. Seit 2006 werden mit dem Preis jährlich drei Doktorandinnen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet. Ein Jahr lang erhalten sie eine finanzielle Unterstützung im Wert von jeweils 20.000 Euro, um damit einerseits durch zusätzliche Kinderbetreuung den Forscherinnen mehr Zeit für ihre wissenschaftliche Arbeit zu geben, andererseits werden damit auch Weiterbildungsmaßnahmen finanziert. Die Preisverleihung findet am 18. Juni 2012 im Rahmen einer Fachtagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Thema „Exzellenz und Chancengleichheit“ in Berlin statt. [mehr]
Teaser image horizontal 1339764850

Tycho Brahe-Preis für Reinhard Genzel

1. Juni 2012
Die Europäische Astronomische Gesellschaft EAS hat angekündigt, dass der Tycho Brahe-Preis 2012 an Prof. Dr. Reinhard Genzel vergeben wird in Anerkennung seiner hervorragenden Beiträge zur Instrumentierung für den Nah-Infrarot-Bereich und für bahnbrechende Arbeiten zur galaktischen und extragalaktischen Astronomie. [mehr]
Teaser image horizontal 1339764851

Autonome Navigation im Weltall: Pulsare als kosmische Wegweiser

12. April 2012
Seit Jahrtausenden navigieren und orientieren sich Menschen auf der Erde anhand der Gestirne am Himmel. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik haben nun eine Navigationsmethode entwickelt, die auf den periodischen Signalen von Neutronensternen beruht. Diese soll es Raumsonden in Zukunft möglich machen, sich eigenständig im Weltall zurechtzufinden. Professor Werner Becker stellte diese Technologie Ende März 2012 auf dem National Astronomy Meeting in Manchester vor. [mehr]
Teaser image vertical 1340035240

Ewine van Dishoeck und Peter Hagoort erhalten hohe Auszeichnung von der niederländischen Akademie der Wissenschaften

5. April 2012
Der Akademie-Preis der königlich niederländischen Akademie der Wissenschaften KNAW geht in diesem Jahr an Professor an Ewine van Dishoeck, Professorin der molekularen Astrophysik an der Universität Leiden und Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am MPE, und Peter Hagoort, Professor für kognitive Neurowissenschaften an der Radboud Universität Nijmegen. Die Preise, die beide mit 1 Million Euro dotiert sind, zeichnen Wissenschaftler für ihr Lebenswerk und ihre Spitzenleistungen in ihrem Fachgebiet aus. Jährlich gibt es zwei Preise, in den Sozial-und Geisteswissenschaften sowie in den Natur-und Technikwissenschaften. Die offizielle Preisverleihung wird am 21. Juni 2012 stattfinden. [mehr]
Teaser image horizontal 1340035238

Beobachtungen zeigen die Galaxienverteilung als das Universum halb so alt war wie heute

30. März 2012
Manchester, 30. März 2012 – Während der deutsch-britischen Astronomietagung NAM2012 gaben die Wissenschaftler des BOSS-Teams (Baryon Oscillation Spectroscopic Survey) heute bekannt, dass sie die Verteilung der Galaxien vor etwa fünf bis sechs Milliarden Jahren so genau vermessen haben wie nie zuvor. Dies war ein Schlüsselmoment, als die Ausdehnung des Universums nicht mehr langsamer wurde sondern anfing, sich aufgrund einer geheimnisvollen Kraft namens "dunkler Energie" zu beschleunigen. Was hinter dieser dunklen Energie steckt ist eines der großen Rätsel in der Kosmologie und die Wissenschaftler brauchen genaue Messungen der Ausdehnungsgeschichte des Universums – und BOSS liefert genau solche Messungen. In sechs Artikeln, die heute veröffentlicht wurden, verwendeten Wissenschaftler des BOSS-Teams, dem auch Forscher des Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik angehören, diese und frühere Messdaten, um unterschiedliche kosmologische Modelle stark einzugrenzen. [mehr]
Teaser image horizontal 1340035242

Plasmaforschung für zukünftige Raumfahrt-Ionenantriebe

6. März 2012
Ende Februar wurde dem MPE in einer feierlichen Veranstaltung in Gießen eine Urkunde als assoziierter Partner bei dem LOEWE-Schwerpunktprojekt "RITSAT - Raumfahrt-Ionenantriebe - Plasmaphysikalische Grundlagen und zukünftige Technologien" vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst verliehen. Das MPE wird dabei unter der Leitung von Prof. Markus Thoma aus der Gruppe „Theorie & Komplexe Plasmen” an dem Projektbereich "Plasmamodellierung” mitwirken, um mithilfe von Simulationen Triebwerkskonzepte zu testen und zu modellieren. [mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content