Aktuelles

Auch 2016 lud das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) wieder 40 Mädchen zum Girls' Day ein. Außerdem besuchte auch die bayerische Arbeits- und Familienministerin Emilia Müller das Institut und begleitete die Mädchen während eines Teils des Programms. Wie die interessierten Fragen der jungen Besucherinnen zeigten, war der Girls' Day am MPE auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Hoher Besuch zum Girls‘ Day

28. April 2016

Auch 2016 lud das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) wieder 40 Mädchen zum Girls' Day ein. Außerdem besuchte auch die bayerische Arbeits- und Familienministerin Emilia Müller das Institut und begleitete die Mädchen während eines Teils des Programms. Wie die interessierten Fragen der jungen Besucherinnen zeigten, war der Girls' Day am MPE auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

[mehr]

Girls' Day

Girls' Day am MPE

 

Das MPE beteiligt sich seit vielen Jahren an der jährlichen Girls' Day Veranstaltung. Mädchen sollen an diesem Tag die Möglichkeit haben, Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften näher kennen zu lernen.
Der letzte Girls' Day fand am 27. April 2017 statt.

Girls‘ Day am MPE, 27.04.2017

Es gab 2017 verschiedene Angebote zum Girls' Day am MPE.

1.) Blick ins All mit "Infrarot- und Röntgenaugen"

40 Plätze

8:30 bis 13:00 Uhr

2.) MPE Werkstatt

Bohren, Fräsen, Schneiden für die Astronomie

5 Plätze

8:30 bis 15:30 Uhr

Detaillierte Informationen zu den beiden unterschiedlichen Girls' Day Angeboten am MPE gibt es hier:

Girls' Day am MPE (Blick ins All mit "Infrarot- und Röntgenaugen")

Jeder kennt den Sternenhimmel und hat in einer besonders klaren Nacht vielleicht auch das helle Band der Milchstraße am Himmel gesehen. Die modernen Instrumente der Astronomen machen nicht nur beeindruckende Bilder des Nachthimmels, sie zeigen auch immer mehr Details der unterschiedlichen Objekte am Himmel: Sterne, Gasnebel, Nachbargalaxien und weit entfernte Galaxien. Die WissenschaftlerInnen und TechnikerInnen am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) bauen einige dieser Instrumente selbst, um dann die damit gewonnenen Daten auszuwerten.

Beim Girls‘ Day am MPE erklären euch AstrophysikerInnen, wie wir uns das Universum vorstellen, und geben an verschiedenen Stationen Einblick in den Arbeitsalltag einer Forscherin. Außerdem könnt ihr bei einem Astroquiz selbst Euer Wissen über Astronomie unter Beweis stellen und kleine Preise gewinnen.

Da wir ein internationales Institut sind, habt Ihr bei Eurem Besuch auch die Gelegenheit Euer Englisch zu verbessern. (Ein kurzer Beitrag wird auf Englisch gehalten werden.) Daneben solltet Ihr natürlich Interesse an Astronomie, Physik und Technik mitbringen. Wir freuen uns auf Euch!

Allgemeine Hinweise:

Empfohlenes Alter: 14-16

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt; Anmeldungen bitte über die offizielle Girls‘ Day Webseite.
Bitte bei der Anmeldung alle Felder ausfüllen.

Während der Veranstaltung werden wir Fotos machen, die wir anschließend auf unserer Webseite veröffentlichen werden. Wer nicht möchte, dass sein Foto dort erscheint, sollte uns dies spätestens bis Veranstaltungsbeginn mitteilen.

Girls' Day am MPE ("MPE-Werkstatt...")

Scharfe, farbenfrohe Bilder von weit entfernten Sternen und Galaxien sind nicht nur für Wissenschaftler beeindruckend. Um den hohen Qualitätsanforderungen der Astronomen gerecht zu werden, sind fast alle Instrumente und Kameras, die in der modernen Astrophysik zum Einsatz kommen, Spezialanfertigungen. Auch am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik arbeiten die Mitarbeiter der Werkstätten eng mit den Wissenschaftlern und Projektgruppen sowie mit der Luft- und Raumfahrtindustrie zusammen, um komplexe, boden- und weltraumgestützte Instrumente für die experimentelle Astrophysik zu entwickeln, zu konstruieren, zum großen Teil zu fertigen, zu testen und in Betrieb zu nehmen.

An unserem Institut wird Berufsanfängern eine hochqualifizierte Ausbildung geboten. Beim Girls Day erhaltet Ihr die Möglichkeit in unsere Werkstätten „hinein zu schnuppern“ und die Arbeitswelt sowohl in unserem Forschungsinstitut allgemein als auch im angestrebten Berufsfeld kennen zu lernen und sogar selbst das ein oder andere in der Werkstatt selbst auszuprobieren. Technische Begabung und räumliches Vorstellungsvermögen sind dabei eben so wichtig wie gute mathematische Kenntnisse und logisches Denken.

Allgemeine Hinweise:

Empfohlenes Alter: 14-16

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt; Anmeldungen bitte über die offizielle Girls‘ Day Webseite.
Bitte bei der Anmeldung alle Felder ausfüllen.

Während der Veranstaltung werden wir Fotos machen, die wir anschließend auf unserer Webseite veröffentlichen werden. Wer nicht möchte, dass sein Foto dort erscheint, sollte uns dies spätestens bis Veranstaltungsbeginn mitteilen.

Der nächste Girls' Day wird voraussichtlich im April 2018 stattfinden. Anmeldungen für unser Institut sind ab Ende Dezember bzw. Anfang Januar möglich.

Alle Veranstaltungen und Informationen auf der allgemeinen Seite des Girls' Day Zukunftstags:


 
loading content