Wissenschaft und Forschungsthemen

<strong>Schwarze L&ouml;cher:</strong>
Messungen der stellearen Geschwindingkeiten in Zentren von Galaxien mit SINFONI ermöglichen eine Bestimmung der Masse der nuklearen Schwarzen Löcher. Folgende Fragen stehen dabei im Zentrum: Woher stammen diese massereichen Schwarzen Löcher? Was ist ihr Ursprung und welche Eigenschaften liegen ihnen zugrunde? Wie wachsen sie?
mehr
<strong>Dunkle Materie:</strong>
Wir bestimmen die Verteilung der Dunklen Materie in elliptischen Galaxien durch dynamische Modellierung, sowie die Masse der sogenannten Dunklen Materie Halos über den Gravitations Linsen-Effekt. Dieser Linsen Effekt wird ebenfalls angewandt um Galaxien Haufen und groß skalige Strukturen zu analysieren. mehr
<strong>Galaxien Entwicklung:</strong>
Die Untersuchung der Galaxien Eigenschaften als Funktion der Rotverschiebung wird benutzt um Modelle der Galaxien- Entstehung und Entwicklung zu testen. mehr
<strong>Dunkle Energie und Gro&szlig;skalige Strukturen:</strong>
Anhand der durchgeführten Beboachtungen bestimmen wir das Leistungs-Spektrum der Galaxien Verteilung bei hohen Rotverschiebungen (z=1-2). Dies erlaubt die Bestimmung der Rotverschiebungs Entwicklung der Zustandsgleichung der Dunklen Energie. mehr
<strong>Suche nach Extrasolaren Planenten:</strong>
Die Suche nach Planeten in der Umgebung von kühlen, kleinen Sternen mit der Transit Methode ermöglicht es uns die weiteren physikalischen Eigenschaften dieser Objekte spektroskopisch zu untersuchen. mehr
<strong>Hardware und Software:</strong>
Die Konstruktion und der Bau von Instrumenten für die ESO, das HET Teleskop und das Wendelstein Observatorium ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gruppe. Desweiteren entwickeln wir die Software für das HETDEX Experiment, sowie für das PanSTARRS1 Projekt und nehmen Teil am Satelliten Projekt EUCLID der ESA. mehr

Zur Redakteursansicht