Beendete Projekte

HEXE                         (1979 - 1983)


<p>Ballonnutzlast HEXE beim Einnorden 1980 in Texas.</p>
Bild vergrößern

Ballonnutzlast HEXE beim Einnorden 1980 in Texas.

Das vom MPE in Zusammenarbeit mit dem Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen
(IAAT, früher AIT) gebaute Hochenergie-Röntgenexperiment (HEXE = High Energy X-Ray Experiment) wurde ab 1980 in drei erfolgreichen Ballon-Kampagnien eingesetzt (Mai 1980 und September 1981 in Texas (USA) und im November 1982 in Uberaba (Brasilien)). Es war eine Weiterentwicklung des seit 1973 vom MPE und AIT verwendeten Detektorsystems, mit dem die Zyklotronlinie in Her X-1 gefunden wurde.

Eine raumtauglich gemachte Kopie einer Untereinheit der HEXE wurde von 1987 an sehr erfolgreich auf der russischen Raumstation Mir bis zu deren absichtlichem Absturz am 23. März 2001 eingesetzt.


letzte Änderung 2012-08-13  durch H. Steinle