Veranstaltungen

Das MPE öffnet regelmäßig seine Türen und lädt Erwachsene, Studenten und Schüler ein, mehr über die Arbeit am Institut zu erfahren.

Öffentliche Vorträge durch MPE Referenten

Das frühe Universum: Welche Rolle spielen magnetische Monopole?

Café & Kosmos
  • Anderer Veranstaltungsort
  • Datum: 29.02.2024
  • Uhrzeit: 19:00 - 20:30
  • Vortragende: Maximilian Bachmaier (Max-Planck-Institut für Physik und LMU)
  • Ort: Einsteinstrasse 28, München
Das Standardmodell der Teilchenphysik besteht aus Materieteilchen, die über drei fundamentale Kräfte wechselwirken: die starke Kraft, die Atomkerne zusammenhält, die schwache Kraft, die den (radioaktiven) Beta-Zerfall beschreibt, und die elektromagnetische Kraft, die wir im Alltag z.B. als Elektrizität beobachten. Gut begründete Theorien vermuten, dass diese Kräfte im noch jungen und sehr heißen Universum zu einer einzigen vereint waren. Diese Theorien sagen die Existenz von magnetischen Monopolen vorher, also Magnete, die jeweils nur einen Süd- oder einen Nordpol haben. Allerdings wären diese Monopole in einem solchen Übermaß vorhanden, dass das Universum, wie wir es beobachten, gar nicht existieren könnte. Wie lässt sich dieser Zusammenhang erklären und warum hat man die magnetischen Monopole bisher nicht entdeckt? Maximilian Bachmaier vom Max-Planck-Institut für Physik und der LMU erklärt das magnetische Monopol-Problem – und er stellt einen möglichen Lösungsansatz vor. [mehr]

Licht im Dunkel der Tiefsee

Café & Kosmos
  • Datum: 05.03.2024
  • Uhrzeit: 19:00 - 20:30
  • Vortragender: Dr. Kilian Holzapfel (TUM)
  • Ort: Muffatwerk, Zellstr. 4 (S-Bahn, Isartor / Rosenheimer Platz)
Physiker der Technischen Universität München (TUM) entwickeln derzeit das neue Neutrino-Teleskop P-ONE, um das Universum zukünftig vom Grund des Pazifischen Ozeans aus zu erforschen. In 2.500 Metern Tiefe gibt es auch Lebewesen und so faszinierende Phänomene wie Bioluminiszenz zu beobachten, also Leuchterscheinungen von lebenden Organismen. Das neue Neutrino-Teleskop bietet damit auch noch die einzigartige Gelegenheit, die Tiefsee zu ergründen, den weltweit größten und noch weitgehend unerforschten Lebensraum. Dr. Kilian Holzapfel von der Technischen Universität München berichtet an diesem Café & Kosmos Abend, was die Wissenschaftler bereits über die Biolumniszenz am Meeresgrund herausgefunden haben - und was sie mit P-ONE über das Ökosystem Tiefsee lernen können. [mehr]

 

Tag der offenen Tür

Das Institut beteiligt sich alle zwei Jahre am "Tag der offenen Tür" des Campus Garching.

Dieses Jahr wird es keinen Tag der offenen Tür am MPE geben.

 

 

 

Girls' Day

Seit 2008 nimmt das Institut alljährlich am "Girls' Day" teil, bei dem Mädchen Berufe in Technik und Naturwissenschaften entdecken können. Informationen zum Girls' Day und Bilder der früheren Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Max-Planck-Tag

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der Max-Planck-Gesellschaft öffneten am 11. November 2011 in einer konzertierten Aktion Max-Planck-Institute bundesweit ihre Türen. Das MPE-Programm für den Max-Planck-Tag 2011 finden Sie hier.

 

Café & Kosmos

Die Veranstaltungsreihe Café & Kosmos in München wird vom MPE gemeinsam mit der ESO, dem Exzellenzcluster Universe und den Max-Planck-Instituten für Physik und Astrophysik durchgeführt. Die Diskussionsrunden finden üblicherweise am zweiten Dienstag eines Monats im Vereinsheim in München statt: Nach einer kurzen Einführung stellen sich die Wissenschaftler den Fragen aus dem Publikum zu aktuellen Themen "aus dem Kosmos".

Informationen zu Café & Kosmos finden sie hier.

MPE Veranstaltungreihe: Frauen in der Astronomie

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) setzt sich aktiv für die Chancengleichheit für Frauen und Mädchen in der Wissenschaft ein. Ziel ist es, den Anteil von Frauen und ihre Beteiligung in Naturwissenschaft, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (STEM) zu fördern, wo sie bisher noch unterrepräsentiert sind.

Anlässlich des Internationalen Tages der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft startet das MPE die jährliche Veranstaltung „Frauen in der Astronomie“ mit dem Vortrag einer erfolgreichen Astrophysikerin. Die Reihe beginnt am 11. Februar 2019; um 19:00 wird Dr. Nadine Neumayer vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg die Eröffnungsrede in der ESO Supernova in Garching halten. Vor und nach dem Vortrag ist zudem die Astronomie-Ausstellung in der ESO-Supernova geöffnet, wo Sie zudem die Gelegenheit haben mit Wissenschaftlerinnen ins Gespräch zu kommen, die zu verschiedenen Themen im Bereich Astronomie forschen.

Keine Veranstaltungen

Internationales Jahr der Astronomie 2009

Das internationale Jahr der Astronomie (IYA 2009) erinnerte an den 400. Jahrestag der ersten Himmelsbeobachtungen durch ein Galileisches Fernrohr. Auch das MPE beteiligte sich mit diversen Aktionen an diesem weltweiten Astronomiejahr.

Informationen und Veranstaltungen zu Internationales Jahr der Astronomie 2009 finde Sie hier.

 

Außerdem bietet das MPE auch Termine für Institutsbesichtigungen für Gruppen an. Informationen zu den Führungen finden Sie hier. 

 

Eine Übersicht der wissenschaftlichen Veranstaltungen am Institut finden Sie hier.

 

 

Zur Redakteursansicht