Zeitungsjunge

Neuigkeiten am MPE

VLT erhält schärfere Infrarot-Augen: „First Light“ für ERIS

Der Enhanced Resolution Imager and Spectrograph (ERIS), der von einem Konsortium unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik gebaut wurde, hat seine ersten Testbeobachtungen erfolgreich abgeschlossen. Eine davon zeigt das Herz der Galaxie NGC 1097 in zuvor nie erreichter Auflösung. Das Infrarotinstrument, das am Very Large Telescope (VLT) der ESO am Cerro Paranal im Norden Chiles installiert ist, wird künftig in der Lage sein, noch weiter und präziser zu sehen und bei der Beobachtung des Sonnensystems, von Exoplaneten und Galaxien neue Maßstäbe setzen. mehr

Nachruf für Professor Maarten Schmidt

Vor wenigen Wochen starb Professor Maarten Schmidt, seit vielen Jahren externes wissenschaftliches Mitglied des MPE und an zahlreichen Projekten beteiligt. Die beiden ehemaligen MPE-Direktoren, Joachim Trümper und Günter Hasinger, die viele Jahre mit Schmidt zusammengearbeitet haben, erinnern sich. mehr

Ewine van Dishoeck erhält die Niels Bohr Internationale Goldmedaille<br /> 

Der dänische Ingenieursverband IDA verleiht die Niels Bohr Internationale Goldmedaille an Prof. Ewine F. van Dishoeck (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik und Universität Leiden, Niederlande). Die Medaille wird seit 1955 für "herausragende Arbeiten im Ingenieurs- oder Physikbereich für die friedliche Nutzung der Atomenergie" verliehen. mehr

Tommaso Grassi erhält AG Software Award

Die Deutsche Astronomische Gesellschaft (AG) hat MPE-Wissenschaftler Dr. Tommaso Grassi mit dem Astrophysikalischen Softwarepreis für die Entwicklung des Astrochemie-Pakets KROME ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet an der Universität Bremen während der Jahrestagung der AG vom 12. bis 16. September 2022 statt. mehr

Riccardo Arcodia mit IAU-Doktorandenpreis ausgezeichnet

Die Internationale Astronomische Union (IAU) zeichnet MPE-Wissenschaftler Riccardo Arcodia für seine Dissertation zum Thema "Accretion onto black holes across the mass scale" mit einem PhD-Preis aus. Zusammen mit neun weiteren Preisträgern wird er einen Vortrag auf der nächsten IAU-Generalversammlung halten, die Anfang August in Busan, Südkorea, stattfindet. mehr

Frank Eisenhauer erhält den Michelson Investigator Achievement Award 2020

Für die bahnbrechenden Ergebnisse von VLTI-GRAVITY wurde der Michelson Investigator Achievement Award 2020 im Rahmen der SPIE-Konferenz 2022 für Astronomical Telescopes and Instrumentation an Dr. Frank Eisenhauer, dem GRAVITY Konsortium und dem VLTI-Team der ESO verliehen. Die Auszeichnung wird gestiftet vom Lowell Observatory und dem Observatoire de la Cote d'Azur. mehr

Mehr anzeigen
Zur Redakteursansicht