Nobelpreis-Verleihung in München

10. Dezember 2020

So etwas gab es noch nie: Reinhard Genzel erhielt die Nobelpreis-Urkunde und Medaille am 8.12.2020 in einer feierlichen Zeremonie in der Staatskanzlei in München überreicht.

Reinhard Genzel mit seiner Nobel-Medaille.

Die Woche vom 5.12. bis 11.12. 2020 war „Nobel Week“: Rund um den Todestag von Alfred Nobel am 10.12. findet jedes Jahr die feierliche Verleihung der Nobelpreise und die Ehrung der Preisträger statt. Normalerweise vor Ort in Stockholm; Corona-bedingt dieses Jahr rund um die Welt.

Die Zeremonie für Reinhard Genzel, der dieses Jahr den Nobelpreis für Physik gemeinsam mit Roger Penrose und Andrea Ghez erhält, fand in der Staatskanzlei in München statt. Der schwedische Botschafter Per Thöresson drückte sein Bedauern aus, dass eine Reise nach Stockholm dieses Jahr unmöglich war, und überbrachte die herzlichsten Glückwünsche. Auch Ministerpräsident Söder beglückwünschte Reinhard Genzel und freute sich, dass es in dieser schwierigen Zeit auch noch schöne Ereignisse gibt. Er betonte zudem die Wichtigkeit von Wissenschaft und Forschung und dankte allen, die in diesen Bereichen tätig sind.

Nach der zeremoniellen Verleihung der Nobelpreis-Medaille und -Urkunde durch Botschafter Thöresson betonte Reinhard Genzel, was für eine außerordentliche Ehre die Auszeichnung für ihn darstelle und wies darauf hin, dass es sich bei der Forschung zum Schwarzen Loch um eine lange Entwicklung handelt, bei der viele Personen mitgewirkt haben, dass er sich glücklich schätzt ein Team zu haben, das diesen Weg mitgeht. Aufgrund der komplexen Techniken, sei er zudem in der glücklichen Lage, dass die Max-Planck-Gesellschaft langfristige Forschungsvorhaben – bei denen es keine Erfolgsgarantie gibt – unterstützt.

Am 10.12., dem Nobel-Tag, wurden alle diesjährigen Preisträger zudem in einer feierlichen, virtuellen Zeremonie in Stockholm geehrt, bei der Ausschnitte der Preisverleihungen rund um die Welt gezeigt wurden.

Zur Redakteursansicht